Frau an Schreibtisch mit Laptop und ganz vielen creativen Werkzeugen, die auf ihr Handy schaut, um ihr Instagram zu updaten und Einblicke aus ihren privaten Leben zeigt

Vorteile, warum Brands UGC im Marketing verwenden sollten

Nicola Scholz •

13. September 2023

Frau an Schreibtisch mit Laptop und ganz vielen creativen Werkzeugen, die auf ihr Handy schaut, um ihr Instagram zu updaten und Einblicke aus ihren privaten Leben zeigt

Vorteile, warum Brands UGC im Marketing verwenden sollten

Nicola Scholz •

13. September 2023

Frau an Schreibtisch mit Laptop und ganz vielen creativen Werkzeugen, die auf ihr Handy schaut, um ihr Instagram zu updaten und Einblicke aus ihren privaten Leben zeigt

Vorteile, warum Brands UGC im Marketing verwenden sollten

Nicola Scholz •

13. September 2023

UGC ist ein mächtiges Werkzeug, um deine Brand auf Social Media Plattformen wie TikTok und Instagram zum Strahlen zu bringen. Wir möchten dir in diesem Artikel sechs überzeugende Gründe liefern, warum UGC eine kluge Wahl für dein Marketing sein kann.


  1. Authentizität pur

    Konsumenten suchen zunehmend nach authentischen Markenerlebnissen, UGC liefert genau das. Wenn deine Content Creator Inhalte erstellen, sei es in Form von Produktbewertungen, Testimonials oder kreativen Posts, vermitteln sie eine Echtheit, die schwer zu übertreffen ist. Laut einer Studie von Stackla geben 90% der Verbraucher an, dass UGC ihre Kaufentscheidung beeinflusst hat.


  2. Mehr Reichweite, weniger Aufwand

    Mit UGC kannst du deine Reichweite erheblich steigern, ohne ständig neuen Content erstellen zu müssen. Die Content Creator fungieren praktisch als Markenbotschafter und erstellen personalisierten Content, mit welchen deine Brand arbeiten kann.


    Umsetzungstipp: Influencer-Marketing-Plattformen können in dieser Hinsicht eine sehr effektive Ergänzung zur Marketingstrategie deiner Brand sein. Du kannst klare Kampagnenbeschreibungen formulieren, an welche sich die Creator bei der UGC-Erstellung halten müssen, indem du beispielsweise Hashtags festlegst, um Beiträge zu sammeln und zu teilen oder klare Vorgaben machst, was über das Produkt gesagt werden soll.


  3. Steigerung des Engagements

    UGC ist ein wahrer Engagementschub. Die Interaktion zwischen deiner Brand und den Verbrauchern steigt, da die Kunden nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv am Gestaltungsprozess teilnehmen. Laut einer Studie von Adweek führen Kampagnen mit UGC zu einer viermal höheren Click-Through-Rate (CTR).


  4. Glaubwürdigkeit und Vertrauen

    Vertrauen ist ein unschätzbares Gut im Marketing. UGC erhöht das Vertrauen in deine Brand, da es von realen Kunden stammt, die deine Produkte oder Dienstleistungen tatsächlich erlebt haben. Eine Umfrage von Reevoo zeigt, dass 70% der Konsumenten auf UGC-Bewertungen und -Bewertungen vertrauen, im Vergleich zu nur 30% für herkömmliche Anzeigen.


    Umsetzungstipp: Verwende UGC als soziale Beweise auf deiner Website, um potenzielle Kunden zu überzeugen.


  5. Kostenersparnis

    Im Vergleich zu aufwändigen Werbekampagnen kann UGC eine kostengünstige Möglichkeit sein, deine Brand zu fördern. Anstatt große Summen für Werbespots auszugeben, nutzt du den Content deiner eigenen Kunden, der oft mit geringeren Kosten verbunden ist.


    Umsetzungstipp: Investiere in Tools und Plattformen, die es dir ermöglichen, UGC effizient zu sammeln und zu verwalten.


  6. Verbesserte SEO und Sichtbarkeit

    Last but not least: UGC kann deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erheblich verbessern. Google und andere Suchmaschinen lieben frischen, nutzergenerierten Content. Dies kann deine Position in den Suchergebnissen steigern und potenzielle Kunden auf deine Website lenken.

Influencer

Influencermarketing

Marketing

Startup

Knowledgehub

Nanoinfluencer

Microinfluencer

Macroinfluencer

UGC

Content

Marketingstrategie

Follower

Engagement

Social Media

TikTok

Instagram

Contentmarketing

UGC ist ein mächtiges Werkzeug, um deine Brand auf Social Media Plattformen wie TikTok und Instagram zum Strahlen zu bringen. Wir möchten dir in diesem Artikel sechs überzeugende Gründe liefern, warum UGC eine kluge Wahl für dein Marketing sein kann.


  1. Authentizität pur

    Konsumenten suchen zunehmend nach authentischen Markenerlebnissen, UGC liefert genau das. Wenn deine Content Creator Inhalte erstellen, sei es in Form von Produktbewertungen, Testimonials oder kreativen Posts, vermitteln sie eine Echtheit, die schwer zu übertreffen ist. Laut einer Studie von Stackla geben 90% der Verbraucher an, dass UGC ihre Kaufentscheidung beeinflusst hat.


  2. Mehr Reichweite, weniger Aufwand

    Mit UGC kannst du deine Reichweite erheblich steigern, ohne ständig neuen Content erstellen zu müssen. Die Content Creator fungieren praktisch als Markenbotschafter und erstellen personalisierten Content, mit welchen deine Brand arbeiten kann.


    Umsetzungstipp: Influencer-Marketing-Plattformen können in dieser Hinsicht eine sehr effektive Ergänzung zur Marketingstrategie deiner Brand sein. Du kannst klare Kampagnenbeschreibungen formulieren, an welche sich die Creator bei der UGC-Erstellung halten müssen, indem du beispielsweise Hashtags festlegst, um Beiträge zu sammeln und zu teilen oder klare Vorgaben machst, was über das Produkt gesagt werden soll.


  3. Steigerung des Engagements

    UGC ist ein wahrer Engagementschub. Die Interaktion zwischen deiner Brand und den Verbrauchern steigt, da die Kunden nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv am Gestaltungsprozess teilnehmen. Laut einer Studie von Adweek führen Kampagnen mit UGC zu einer viermal höheren Click-Through-Rate (CTR).


  4. Glaubwürdigkeit und Vertrauen

    Vertrauen ist ein unschätzbares Gut im Marketing. UGC erhöht das Vertrauen in deine Brand, da es von realen Kunden stammt, die deine Produkte oder Dienstleistungen tatsächlich erlebt haben. Eine Umfrage von Reevoo zeigt, dass 70% der Konsumenten auf UGC-Bewertungen und -Bewertungen vertrauen, im Vergleich zu nur 30% für herkömmliche Anzeigen.


    Umsetzungstipp: Verwende UGC als soziale Beweise auf deiner Website, um potenzielle Kunden zu überzeugen.


  5. Kostenersparnis

    Im Vergleich zu aufwändigen Werbekampagnen kann UGC eine kostengünstige Möglichkeit sein, deine Brand zu fördern. Anstatt große Summen für Werbespots auszugeben, nutzt du den Content deiner eigenen Kunden, der oft mit geringeren Kosten verbunden ist.


    Umsetzungstipp: Investiere in Tools und Plattformen, die es dir ermöglichen, UGC effizient zu sammeln und zu verwalten.


  6. Verbesserte SEO und Sichtbarkeit

    Last but not least: UGC kann deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erheblich verbessern. Google und andere Suchmaschinen lieben frischen, nutzergenerierten Content. Dies kann deine Position in den Suchergebnissen steigern und potenzielle Kunden auf deine Website lenken.

Influencer

Influencermarketing

Marketing

Startup

Knowledgehub

Nanoinfluencer

Microinfluencer

Macroinfluencer

UGC

Content

Marketingstrategie

Follower

Engagement

Social Media

TikTok

Instagram

Contentmarketing

UGC ist ein mächtiges Werkzeug, um deine Brand auf Social Media Plattformen wie TikTok und Instagram zum Strahlen zu bringen. Wir möchten dir in diesem Artikel sechs überzeugende Gründe liefern, warum UGC eine kluge Wahl für dein Marketing sein kann.


  1. Authentizität pur

    Konsumenten suchen zunehmend nach authentischen Markenerlebnissen, UGC liefert genau das. Wenn deine Content Creator Inhalte erstellen, sei es in Form von Produktbewertungen, Testimonials oder kreativen Posts, vermitteln sie eine Echtheit, die schwer zu übertreffen ist. Laut einer Studie von Stackla geben 90% der Verbraucher an, dass UGC ihre Kaufentscheidung beeinflusst hat.


  2. Mehr Reichweite, weniger Aufwand

    Mit UGC kannst du deine Reichweite erheblich steigern, ohne ständig neuen Content erstellen zu müssen. Die Content Creator fungieren praktisch als Markenbotschafter und erstellen personalisierten Content, mit welchen deine Brand arbeiten kann.


    Umsetzungstipp: Influencer-Marketing-Plattformen können in dieser Hinsicht eine sehr effektive Ergänzung zur Marketingstrategie deiner Brand sein. Du kannst klare Kampagnenbeschreibungen formulieren, an welche sich die Creator bei der UGC-Erstellung halten müssen, indem du beispielsweise Hashtags festlegst, um Beiträge zu sammeln und zu teilen oder klare Vorgaben machst, was über das Produkt gesagt werden soll.


  3. Steigerung des Engagements

    UGC ist ein wahrer Engagementschub. Die Interaktion zwischen deiner Brand und den Verbrauchern steigt, da die Kunden nicht nur passiv konsumieren, sondern aktiv am Gestaltungsprozess teilnehmen. Laut einer Studie von Adweek führen Kampagnen mit UGC zu einer viermal höheren Click-Through-Rate (CTR).


  4. Glaubwürdigkeit und Vertrauen

    Vertrauen ist ein unschätzbares Gut im Marketing. UGC erhöht das Vertrauen in deine Brand, da es von realen Kunden stammt, die deine Produkte oder Dienstleistungen tatsächlich erlebt haben. Eine Umfrage von Reevoo zeigt, dass 70% der Konsumenten auf UGC-Bewertungen und -Bewertungen vertrauen, im Vergleich zu nur 30% für herkömmliche Anzeigen.


    Umsetzungstipp: Verwende UGC als soziale Beweise auf deiner Website, um potenzielle Kunden zu überzeugen.


  5. Kostenersparnis

    Im Vergleich zu aufwändigen Werbekampagnen kann UGC eine kostengünstige Möglichkeit sein, deine Brand zu fördern. Anstatt große Summen für Werbespots auszugeben, nutzt du den Content deiner eigenen Kunden, der oft mit geringeren Kosten verbunden ist.


    Umsetzungstipp: Investiere in Tools und Plattformen, die es dir ermöglichen, UGC effizient zu sammeln und zu verwalten.


  6. Verbesserte SEO und Sichtbarkeit

    Last but not least: UGC kann deine Sichtbarkeit in den Suchmaschinen erheblich verbessern. Google und andere Suchmaschinen lieben frischen, nutzergenerierten Content. Dies kann deine Position in den Suchergebnissen steigern und potenzielle Kunden auf deine Website lenken.

Influencer

Influencermarketing

Marketing

Startup

Knowledgehub

Nanoinfluencer

Microinfluencer

Macroinfluencer

UGC

Content

Marketingstrategie

Follower

Engagement

Social Media

TikTok

Instagram

Contentmarketing